Jan 18

Jahreshauptversammlung 2018!

An alle Mitglieder des TSV Lenne,

hiermit lade ich alle Mitglieder des TSV Lenne recht herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung am
Freitag, 09. Februar 2018 / 19.30 Uhr im Sportheim / TSV Lenne ein.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Protokoll (liegt aus) der Mitgliederversammlung v. 10.02.2017 / Genehmigung
3. Berichte
a) Vorstand
b) Abteilungs- / Übungsleiter
c) Kassenwartin
d) Kassenprüfer
4. Aussprache zu den Berichten
5. Entlastung der Kassenwartin und des gesamten Vorstandes
6. Genehmigung des Haushaltsvoranschlages 2018
7. Ehrungen
8. Wahlen
a) Wahlleiter
b) Geschäftsführender- und erweiterter Vorstand
c) Mitglieder des Spielausschusses / SG Lenne/Wangelnstedt
d) Kassenprüfer
e) Mitglieder des Ehrenrates
9. Anträge
10. Verschiedenes

 

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 30. Januar 2018 schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten.

Stefan Klemm
1. Vorsitzender TSV Lenne von 1900 e.V.

Dez 23

Weihnachtsgruß

Dez 18

Grünkohlwanderung 2018!

Die TSV-Wanderwartin Ulla Vieth lädt alle Mitglieder und Interessierte zur Grünkohlwanderung 2018 ein, welche am 6. Januar 2018 stattfinden wird. Start- und Endpunkt wird die Gaststätte “Zum Weißen Roß” in Wangelnstedt sein. Um 13:30 Uhr soll die Wanderung von der Gaststätte aus beginnen. Die Streckenlänge wird diesmal ungefähr 10 Kilometer betragen und es wird größtenteils auf befestigten Wegen gewandert. Kleine Teile der Wanderung werden aber auch auf unbefestigtem Grund stattfinden, so dass Bollerwagen oder Kinderwagen bei dieser Wanderung nicht geeignet sind.

Zum anschließenden Essen in der Gaststätte “Zum Weißen Roß” bittet der Wirt Anton Selvaratnam um vorherige Anmeldung bis zum 28. Dezember unter folgender Telefonnummer: 05532 / 6345.

Okt 23

SG Lenne/Wangelnstedt II – MTV Derental 7:1 (3:1)

Unsere Zweite fährt den nächsten Kantersieg ein!

Die zweite Herren um Trainer Michael Proske fuhr nach dem 12:0-Auswärtssieg in Heinade den nächsten deutlichen Sieg ein – dieses Mal auf dem heimischen Geläuf in Wangelnstedt. Nach diesem Sieg klettert unsere Zweite damit auf den fünften Tabellenplatz.

In der Anfangsphase gestaltete sich noch ein ausgeglichenes Spiel, wobei die SG deutlich mehr Spielanteile besaß und der Gast aus Derental lediglich auf Konter aus war. Jannis Hauburg gelang es schließlich in der  13. Spielminute seine Mannschaft sehenswert in Führung zu köpfen. Keine zwei Minuten später wurde die Proske-Elf klassisch ausgekontert. Michael Küs ließ sich die Möglichkeit im Eins gegen Eins gegen SG-Torwart Yannick Hofmann nicht nehmen und glich zum 1:1 aus. Der MTV aus Derental besaß eine Zeigerumdrehung später eine weitere und auch zugleich die letzte gute Tormöglichkeit des Spiels, scheiterte aber an Yannick Hofmann. In der 19. Spielminute gelang es Nikolai Klassen den Favoriten wieder in Führung zu schießen. Er umkurvte den Gästekeeper und brachte den Ball im leeren Tor unter. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Jannis Hauburg mit seinem zweiten Treffer des Tages zum vorentscheidenden 3:1.

Nach Wiederanpfiff spielte sich das gleiche Bild ab. Die SG rannte munter an und Derental war darauf aus, das Ergebnis zu halten. Dies gelang aus Sicht der Gäste nur in Maßen. Mit seinem dritten Treffer eröffnete Jannis Hauburg in der 53. Minute per Dropkick nach einer Ecke den Torreigen in Durchgang Zwei. Erik Schaper schraubte das Ergebnis schließlich auf 5:1 hoch. In der 61. Minute überlupfte Schaper sehenswert den herauseilenden Gästekeeper, in der 67. Minute schoss er per Direktabnahme den Ball in den gegnerischen Kasten. Den Abschluss zum 7:1 in der 70. Spielminute markierte Lukas Sagljada mit dem Tor der Marke „Tor des Tages“. Sagljada bekam auf der rechten Seite den Ball zugespielt, setzte sich per Pirouette gegen zwei Gegenspieler durch und schlenzte den Ball mit dem linken Fuß von der Sechzehnerkante ins lange Toreck

Okt 02

TSV Kaierde – SG Lenne/Wangelnstedt II 1:1 (0:0)

Zweite Herren verspielt Führung in Kaierde

Unsere Zweite reiste ebenso wie die Erste, nur einen Tag später, in den Hils und gastierte beim TSV Kaierde. Gegen Kaierde setzte es im vergangenen Spieljahr zwei deutliche Niederlagen und man ging insgesamt mit 1:14 Toren und Null Punkten aus den beiden Spielen heraus.

Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Die zweite Mannschaft der Lenner Löwen besaß dabei mehr Torchancen, wobei der Hausherr aus Kaierde die “Hundertprozentigen” verbuchen konnte, die der Gastgeber doch kläglich vergab. Zwei mal stand der TSV aus Kaieder vor dem leeren Tor und brachte das Kunststück fertig das Leder nicht im Tor unterzubringen. Auf Seiten der Blau-Gelben besaßen Daniel Schlender und Kevin Klassen die besten Tormöglichkeiten, fanden ihren Meister allerdings im Schlussmann des TSV Kaierde.

Ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang bekamen die Zuschauer auch zweiten Spielabschnitt zu sehen. Blau-Gelb war bemüht das Spiel zu gestalten, der Gastgeber versuchte über Kontersituationen zum Torerfolg zu kommen. Lucas Mönkemeyer gelang es dann in der 57. Spielminute die Lenner Löwen in Führung zu schießen. Mönkemeyer wurde auf der rechten Angriffsseite frei gespielt und schob den Ball am Torwart vorbei und über den rechten Innenpfosten ins Tor des TSV Kaierde. In der Folgezeit versäumte es die SG das Spiel vorzeitig zu entscheiden, was letztlich in den Schlussminuten auch bestraft wurde. Statt die 1:0-Führung über die Zeit zu bringen und sich auf das Verteidigen der Führung zu konzentrieren, spielten die Blau-Gelben hinten viel zu offen. Einen Schuss von Eike Hasslinger konnte der Torwart des TSV Kaierde noch sicher halten. Im direkten Gegenzug klingelte es im Kasten der SG. Eine Hereingabe von links erreichte den im Strafraum völlig freistehenden Niklas Schlimme, der per Direktabnahme sehenswert zum 1:1 einnetzen konnte (84. Minute). Beide Mannschaften probierten dann noch den “Lucky-Punch” zu erzielen, gefährliche Tormöglichkeiten sprangen dabei aber nicht heraus. Dementsprechend blieb es bei dem aus Lenner Sicht unglücklichen aber dem Spielverlauf durchaus gerechtem 1:1-Unentschieden.